Schnuckeliger Osterstrauch mit Minigirlande

Es geht heute weiter mit dem Thema Ostern. Der erste Mini-Osterstrauch wurde kreiert und ich hoffe er gefällt euch – der Kleine.

Das wirklich süße Väschen habe ich in Kelkheim in der Piggy Bank erstanden. Der Laden ist quasi ein indoor Flohmarkt, jeder kann anonym ein Regal mieten und seine Waren – ob neu oder gebraucht – zum Kauf anbieten. Genau das Richtige für mich, ich liebe es dort zu stöbern.

Nun zum Mini-Osterstrauch, ich wollte mal nicht den kunterbunten Klassiker mit kleinen Holzhäschen und bunten Eiern.
Moderner sollte er werden mit Farben, die mir gefallen – ich hoffe es ist gelungen.

Verwendetes Material

Papierstreifen für Fröbelsterne Weiß/Kitt-Mix von RICO DESIGN
Post-it Neon-pink
Clear-Stamp Buchstaben Größe 1 cm
Stempelfarbe 156 Raspberry von VersaColor
doppelseitiges Klebeband
Stanzer Schmetterling
Acryl-Eier 4 x 6 cm
Schokolinsen, Himbeerbonbons
weißes Satinband
Federn

Ich hab die Girlandenwimpel direkt um die Ästchen geklebt, wer die Girlande weiter verwenden mag, kann auch ein Band, Stickgarn oder ähnliches benutzen. Die einzelnen Fähnchen sind 1,5 cm breit und etwa 5 cm lang – also schneidet ihr Papierstreifen von 10 cm Länge. Bei beidseitiger Beschriftung denkt daran, auf der Rückseite rückwärts schreiben und aufpassen beim Ankleben, daß ihr die Fähnchen nicht aus versehen verdreht.

In die Acryl-Eier könnt ihr einfüllen was ihr mögt, Hauptsache das Ei geht gut zu und der Inhalt passt farblich zur Deko. Wer der Sache nicht traut, kann noch Masking-Tape um die gefüllten Eier kleben. Zum Schluß weißes Satinband dran, ganz schlicht der Inhalt soll ja wirken.

Zum Abschluss noch ein paar Federchen in´s Väschen und gestanzte Schmetterlinge an die Äste kleben und fertig.
Viel Spaß beim Nachmachen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.